Vorweihnachtliches Konzert 2013

...einige Impressionen

WEIHNACHTSKONZERT 2013

Alle Jahre wieder fand das traditionelle vorweihnachtliche Konzert des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums statt. Auch dieses Mal versammelten sich wieder über 200 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten aller Klassen und Jahrgangsstufen im „Weihnachtschor“, um nach 3 Tagen intensiver Gemeinschaftsprobe trotz Beeinträchtigung durch Sturmtief „Xaver“ am 9. Dezember in der Erlöserkirche Lichtenberg ein abwechslungsreiches Programm  darzubieten.

Traditionelle Weihnachtslieder wurden verbunden mit dem Abschied vom Komponisten wunderbarer Kinderlieder, R. Lakomy. Nebst besinnlichen Weihnachtsliedern wie „Little Drummer Boy“ oder „What Child Is This“ erklangen auch mehrstimmige Kompositionen vom Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert, vorgetragen von den Grundkursen Musik und dem Traditions- und Oberstufenchor.

Das Konzert wurde der Tradition folgend mit dem Lied „Sind die Lichter angezündet“ eröffnet, welches jedoch erstmalig von einem Schüler dirigiert wurde. Christopher stellte sein Dirigiertalent unter Beweis und wie erwartet erklang das „Hand in Hand“ in Strophe zwei non legato. Vom  Cup Song des Mittelstufenchores bis zu den lateinischen Gesängen der Musikkurse entfaltete sich eine abwechslungsreiche musikalische Vielfalt in guter stimmlicher Qualität und homogenen Klängen. Eine weitere Neuerung fand sich in einer gemeinsamen Darbietung von Weinachtschor und Traditionschor: Die Gestaltung des Abendliedes („Der Mond ist aufgegangen“) markierte einen ergreifenden Übergang zum zweiten Teil des Konzertes.

Der Chorklang des Traditions- und Oberstufenchores beeindruckte das Publikum erneut in homogener und dynamischer Mehrstimmigkeit, Genrevielfalt und artikulatorischer Präzision.

Neben den Sängern sind natürlich auch die Mitglieder des Orchesters hervorzuheben. Akim, Luise, Marius, Herr Günther, Herr Rösler und Herr Stiller sorgten für eine verlässliche Klavierbegleitung.  Gustav, Nam und Saladin bedienten die Gitarren, Konrad und Paul das Saxophon, während man Alexa, Amina, Robin, Alisa, Marlene, Steffi und Leonie an den Klarinetten und Querflöten belauschen durfte. An Schlagzeug und Trommeln hörte man Thu Hien, Daniel, Pascal, Anica und Frithjof, am Kontrabass Paul, am Cello Leonard, an den Violinen, Frida, Luise und Bruno, an den Xylophonen John, Walter, Tim, Felix, Aaron und David.

Besonderer Dank gilt abschließend den Moderatoren Anica und Frithjof, die das Publikum auf eine angenehm lockere Art durch das Programm führten,  dem Organisationsteam um Kilian, Felix, Anna, Pascal, …, die in großer Selbstständigkeit und verlässlich agierten, R. Walther am Mischpult und der AG Tonstudio unter der Leitung von Herrn Ostarek und unserer Referendarin Frau Engelmann, unserem Referendar, Herrn Günther und den Musiklehrern Herr Rösler und Herr Peuthert!

Seraphine, Leonie und Stefan, Q 3